Lesewettbewerb 2018-19 an unserer Schule

Schulerlebnisse

Herzlichen Glückwünsch!

Jasmin Neufeld aus der Klasse 6b ist die diesjährige Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen.

Am Montag, dem 10. Dezember 2018, wurde an der St.-Katharina-Realschule der alljährliche Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen ausgetragen.

In einem spannenden Finale wurde am Ende Jasmin Neufeld aus der Klasse 6b mit ihrem Buch Harry Potter und der Stein der Weisen von J. K. Rowling als Schulsiegerin gekürt.

Als zweite Siegerin überzeugte Liah Hein, Klasse 6a, die eine Episode aus Gregs Tagebüchern von Jeff Kinney las.

Jasmin wird nun in Begleitung von Liah die St.-Katharina-Realschule beim Regionalentscheid am 9. Februar 2019 in der Zehntenscheune in Landstuhl vertreten. Die Schulgemeinschaft drückt ganz fest die Daumen und wünscht viel Erfolg. 

In den sechsten Klassen stand in den Dezemberwochen das Lesen im Mittelpunkt des Deutschunterrichts. Die Schülerinnen und Schüler durften ihr Lieblingsbuch vorstellen und einen Textausschnitt daraus vorlesen. Die jeweiligen Klassensieger qualifizierten sich auf diese Weise für die Teilnahme am Schulentscheid. Bei diesem galt es vor einer Jury, bestehend aus Mitgliedern der Fachkonferenz Deutsch, der Schulleitung sowie Frau Böhm von der gleichnamigen Buchhandlung die Lesekompetenz durch die Präsentation sowohl eines bekannten als auch unbekannten Textes unter Beweis zu stellen.

 

 

 

Der älteste und größte Lesewettstreit Deutschlands

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben, er wird von der Kultusministerkonferenz empfohlen. Rund 600.000 Schülerinnen und Schüler beteiligen sich jedes Jahr.

Mitmachen können alle sechsten Schulklassen. Wer gerne liest und Spaß an Büchern hat, ist eingeladen sein Lieblingsbuch vorzustellen und eine kurze Passage daraus vorzulesen.

Bücher gibt es für jeden Geschmack und zu allen Themen. Ob Spannung, Unterhaltung, Wissen: Lesen ist Kino im Kopf und eine Reise in fremde Welten. Der Vorlesewettbewerb bietet die Gelegenheit, die eigene Lieblingsgeschichte vorzustellen und jede Menge neue Bücher zu entdecken.
Und das Beste: man kann dabei auch noch gewinnen…

Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959 jedes Jahr vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und kulturellen Einrichtungen veranstaltet.

 

Warum vorlesen?

Lautes Lesen ist ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung von Lesekompetenz.
Nur wer liest, kann verstehen, denn Lesen ist die Grundlage aller Bildung. Im Mittelpunkt des Vorlesewettbewerbs stehen Lesefreude und Lesemotivation. Er bietet allen Schülern der sechsten Klasse Gelegenheit, die eigene Lieblingsgeschichte vorzustellen und neue Bücher zu entdecken.

Wer liest, gewinnt immer

Die teilnehmenden Kinder stärken ihre sozialen und sprachlichen Kompetenzen:

  • Textverständnis, Eigenständigkeit und Medienkompetenz werden durch die selbständige Buchauswahl und die intensive Vorbereitung erweitert.
  • Das Sprechen vor Publikum fördert das Selbstbewusstsein, die Präsenz und die Kommunikationsfähigkeit aller Teilnehmer.
  • Sie lernen zugleich das aktive Zuhören und steigern ihr Konzentrationsvermögen.
  • In den Wettbewerbsveranstaltungen begegnen sich lesebegeisterte Kinder und lernen die Vielfalt der aktuellen und klassischen Jugendliteratur kennen.

Schon die Teilnahme am Klassenentscheid fördert die Lesemotivation der Kinder durch die selbständige, intensive und kreative Beschäftigung mit Büchern. Auch wenn durch den Wettbewerbscharakter besondere Vorleseleistungen ausgezeichnet werden, steht das Mitmachen im Mittelpunkt, nicht das Gewinnen. Alle Teilnehmer haben ihre Fans und beim Publikum bleibt nicht nur der Siegerbeitrag in besonderer Erinnerung.

© 2017 Stiftung Börsenverein des Deutschen Buchhandels


Zurück
http://www.ourclipart.com/clipart/clipart%20schule%20kostenlos/#gal_clipart-schule- kostenlos_1131744.gif, abgerufen am 10.02.2919, 9.35h