Wenn ihr fastet, macht kein finsteres Gesicht (Mt 6,16a)

Schulerlebnisse

Dies waren die Schriftworte unseres diesjährigen Fastengottesdienstes unter dem Motto „Erneuerung“, den wir am Freitag, dem 8. März 2019 unter Leitung von Herrn Pfarrer Stengel in der Hl. Geist-Kirche feierten.

Dass die Fastenzeit auf dem Weg zu Ostern eine Zeit der Erneuerung ist, zeigten die Beiträge von Schülerinnen und Schülern der Klassen 6b und 10b:

-        „Asche ist ein wertvoller Dünger, der neues Leben begünstigt.“

-        „Asche reinigt und soll uns Zeichen für einen Neubeginn werden.“

-        „Asche kann für uns Zeichen zur Umwandlung und Erneuerung auf Jesus Christus hin sein.“

Das Symbol der Asche, die das Alte vernichtet und aus der Neues entsteht, wurde verdeutlicht durch zwei Schülerinnen, die beim diesjährigen Vorlesewettbewerb noch gegeneinander angetreten waren. Jasmin B. (6a) und Jasmin N. (6b) lasen die Textstelle aus dem zweiten Harry-Potter-Band, in der ein Phönix verbrennt und aus seiner Asche neu entsteht.

Diese und weitere Gedanken bereiteten Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte auf den Empfang des Aschenkreuzes vor und darauf, in der Fastenzeit den Alltagstrott zu verlassen und Neues in sich wachsen zu lassen.

Unser Dank geht an das Team der Pfarrei Hl. Namen Jesu für seine Unterstützung und an Frau Wagner-Schramm, Frau Dr. Le Brün-Hölscher, Herrn Bunjes und Frau Hector-Kuhn für die Organisation des Gottesdienstes.

(bo)


Zurück