WPG Gesundheit und Soziales

Fachbereich GuS

 

Im Wahlpflichtfach „Gesundheit und Soziales“ beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrem häuslichen, sozialen und gesellschaftlichen Umfeld. 

Jeder Mensch ist zeitlebens Teil einer sozialen Gemeinschaft; dies macht hauswirtschaftliches Handeln notwendig, welches physischen, personalen, sozialen, ökonomischen und kulturellen Einflüssen unterliegt.

Die Schülerinnen und Schüler entwickeln Kompetenzen, um

- einen eigenen Lebensstil zu entwickeln (gesundheitsförderlich/sozial verantwortlich/ bedürfnisgerecht),

- persönliche Ressourcen effektiv einzusetzen,

- Strategien zu entwickeln, Beruf und Leben in Einklang zu bringen („Work-Life-Balance“).

Die Jugendlichen werden in die Lage versetzt Verantwortung zu übernehmen für sich und andere in den Bereichen Haushaltsmanagement, Gesundheit, Ernährung, Wohnen, erzieherisches Handeln, Konfliktmanagement, Freizeit, Umwelt und Gesellschaft.

Das Wahlpflichtfach Hauswirtschaft und Sozialwesen fördert und pflegt insbesondere soziales Interesse und Engagement. Über den allgemein bildenden Auftrag hinaus bietet das Fach die Chance, Interesse für Dienstleistungsberufe in den Bereichen Erziehung, Gesundheit, Hauswirtschaft und Sozialwesen zu fördern.

Einsatzfelder sind u. a. die professionelle, verantwortungsvolle Wirtschaftsführung in Einrichtungen für Kinder, Jugendliche, Senioren und Menschen mit Beeinträchtigung, Sozialstationen, Kranken-, Erholungs- und Rehabilitationseinrichtungen, Tagungsstätten, Hotels, Restaurants und Dienstleistungszentren. Professionelle Hauswirtschaft beinhaltet die Planung und die Organisation des gesamten hauswirtschaftlichen Bereiches und je nach Ausbildungsgrad die Mitarbeiterführung und Ausbildung von hauswirtschaftlichem Nachwuchs sowie Beratungstätigkeiten.

 ( Rahmenplan Wahlpflichtbereich Realschule plus Rheinland-Pfalz, MBWWK, 2011)

 

 

Kollegium WPF GuS

###