Preisverleihung der Unfallkasse an Viktoria Jan (6a)

Schulerlebnisse

Bereits zum 2. Mal in Folge gewann eine Schülerin der St.-Katharina Realschule einen Preis im jährlichen Malwettbewerb der 6. Klassen „Einfälle gegen Unfälle“ der Unfallkasse Rheinland-Pfalz. Nachdem die Jury im letzten Jahr Hannah Bendrien (7c) einen der Hauptpreise zusprach, wurde in diesem Jahr das Bild von Victoria Jan als fünftbestes der Kategorie Realschulen und Realschulen plus ausgewählt. Sie erhielt während der Siegerehrung in den Räumen der Unfallkasse in Andernach für ihr Werk ein Preisgeld, eine Urkunde und einen Buchpreis. Ein besonderer Erfolg ist dies, da in diesem Jahr mehr als 3 500 Bilder – seit Gründung des Wettbewerbs vor 37 Jahren sind es mittlerweile mehr als 100 000 Einsendungen – zur Auswahl standen.

Im Mittelpunkt des Wettbewerbs steht die Verhütung von Unfällen. Bei einer Vielzahl von Unfällen zu Hause und in der Schule sei deren Vermeidung sehr wichtig, weshalb er dankbar sei, dass die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen sich damit künstlerisch beschäftigen, sagte Herr Bremm vom Bildungsministerium Rheinland-Pfalz, der auch ein Grußwort von Staatssekretär Beckmann verlas.

Victoria ist jedoch nicht die einzige Schülerin unserer Schule, deren Bild einen Preis gewann. Lucas Gensinger (ebenfalls 6a) wurde für sein Bild zur Unfallprävention mit einem Buchpreis ausgezeichnet. (bo)


Zurück
dig
rbt
dig
dig